Kabelmanagement damals und heute

Auch in Zeiten von Bluetooth und WLAN sind Kabel nicht vollständig wegzudenken. Sie sind unverzichtbar bei der Übertragung von Energie oder Informationen. Auch und vor allem im Büro. Ein Blick auf den eigenen Schreibtisch genügt meist, um dem Kabelsalat ins Auge zu blicken. Aber nicht nur im Büro spielen Kabel eine wichtige Rolle wie folgender Geschichte zeigt:

Im Juli 1866, also vor genau 150 Jahren, wurde das erste dauerhafte Transatlantikkabel verlegt. Cyrus Field heißt der amerikanische Ingenieur, dessen Name untrennbar mit dieser Pionierleistung verbunden ist. Es war eine Zeit, als der Telegraph bereits erfunden war und die Datenübertragung auf Land ungeahnte Geschwindigkeiten annahm. Die Distanz über die Meere allerdings schien weiterhin unüberwindbar.  Cyrus Field war von der Idee begeistert, auch diese Distanz mit Hilfe eines Kabels unter Wasser zu überbrücken. Für die Realisierung seines Vorhabens sammelte er Geld bei Investoren und gründete die Transatlantic Cable Company. 1857 unternahm er den 1. Versuch. Das Kabel wurde auf zwei Schiffen gelagert, die sich in der Mitte des Atlantiks treffen sollen. Der Versuch scheitert. 600 Kilometer Kabel gehen bei dem Versuch verloren, weil es von der Winde springt und anschließend im Meer versinkt. Beim 3. Versuch, 1858, treffen sich beide Schiffe in der Mitte des Atlantiks. Das Vorhaben gelingt! An Land wird das Kabel in Neufundland und im Südwesten Irlands angeschlossen. Und es funktioniert. Die englische Königin Victoria schickt ihrem amerikanischen Amtskollegen Buchanan ein Glückwunschtelegramm. Die damalige Presse ist völlig aus dem Häuschen. Aber schon wenige Tage später sendet das Kabel keine Signale mehr. Funkstille. Erst 6 Jahre und zwei Versuche später gelingt das Vorhaben endgültig und die erste dauerhafte Transatlantikverbindung wird eingerichtet.

Heute verbinden Glasfaserkabel die beiden Kontinente über 15.000 Kilometer und die Datenübertragungszeit richtet sich nicht mehr nach Stunden, sondern nach Millisekunden.

Übrigens, sollten Sie sich das nächste Mal über Ihr langsames Internet ärgern, denken Sie daran, dass das Telegramm der englischen Königin mit ca. 100 Wörtern damals 16 Stunden Übertragungszeit benötigte…

Mehr zum Thema Kabelmanagement, wenn auch nicht zu Transatlantikkabeln, erfahren Sie vom 25.10.-29.10.2016 auf unserem Orgatec-Messestand in Halle 8,  C-061.

Hund Möbelwerke GmbH & Co KG
INFORMATIONSZENTRUM
Schwanhäuser Straße 2
97528 Sulzdorf a. d. L.

Telefon +49. 78 35. 6 35–0
Telefax +49. 78 35. 6 35–119
info@hund-moebel.de