Hund Möbelwerke GmbH & Co KG
INFORMATIONSZENTRUM
Schwanhäuser Straße 2
97528 Sulzdorf a. d. L.

Telefon +49. 78 35. 6 35–0
Telefax +49. 78 35. 6 35–119
info@hund-moebel.de

Europäische Fachpressekonferenz ORGATEC 2016

Am 02.06.2016 fand in Barcelona die Europäische Fachpressekonferenz zur ORGATEC 2016 statt. Arcade war vor Ort und berichtet über die Konferenz.

Bevor es um die Ausrichtung der Orgatec ging, machte Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Kölnmesse, zunächst einen kleinen Exkurs in die Arbeitswelt und erläuterte, dass in der modernen Kommunikationskultur die Grenze zwischen Arbeit und privatem Leben zunehmend verschwimmt. Infolge dessen seien Arbeitgeber mehr denn je gefordert, in Unternehmen eine offene Kommunikation und ein motivierendes Umfeld zu schaffen. Katharina C. Hamma: „Das sind die Herausforderungen, denen sich Unternehmen heute stellen müssen. Beim Kampf um die knappe Ressource „Mitarbeiter“ haben attraktive Arbeitsbedingungen höchste Priorität. Aber es gilt auch gleichermaßen die langjährigen Mitarbeiter der Unternehmen in die moderne Arbeitswelt zu integrieren.“ Dies gelte, so Hamma, heute nicht mehr nur für global agierende, börsennotierte Großkonzerne, sondern ebenso für kleine mittelständische Unternehmen.

Genau hier will die Orgatec, die schon jetzt nahezu ausgebucht ist, ansetzen. Und mit den Themenbereichen „Contract“, „Mobile“, „Space“ und „Office“ entscheidende Impulse für die Gestaltung inspirierender Arbeitswelten geben. Die erfolgreiche, strategische Ausrichtung, weg von einer Büromöbel-Messe, hin zu einer internationalen Plattform für Arbeitswelten, die 2013 eingeleitet wurde, wird weiterverfolgt. Das soll auch im neuen Claim der Orgatec „Arbeit neu denken – Creativity Works“ vermittelt werden. Rund 600 Unternehmen aus ca. 40 Ländern werden sich und ihre Neuheiten präsentieren. Darunter erstmalig auch IT-Unternehmen wie Microsoft und Samsung. Denn durch das mobile Arbeiten bekommen IT-Firmen eine ganz neue Bedeutung, was die Messe auch widerspiegeln wird.

Die Orgatec wird zudem mit einem Auslandsanteil von 70 % noch internationaler sein als bereits 2014. Die stärksten Beteiligungen kommen dabei aus Italien, Spanien, Skandinavien und der Türkei. Auch Aussteller aus China, Hongkong, Spanien, Taiwan, Frankreich, Korea und Italien haben ihre Teilnahme zugesagt. Messebesucher werden aus insgesamt 123 Ländern erwartet.

Inspiration liefert u.a. auch die Halle 11. Hier zeigt (im Rahmen des Competence Centre) das multidisziplinäre Designstudio Ippolito Fleitz Group auf kreative, humorvolle Art, wie das Büro der Zukunft aussehen kann. Dabei soll es u.a. darum gehen, dass Arbeitsorte nicht mehr an einen bestimmten Raum gebunden sind, sondern an Momente. Momente der Vernetzung durch perfekte Technikintegration, Momente des Wohlbefindens, der Inspiration und des Experimentierens.

Ein breites Spektrum an Events und Veranstaltungen wird, wie schon in den Vorjahren, das Messegeschehen zusätzlich bereichern. So bietet das Trendforum unter Moderation von Hajo Schumacher wieder eine Fülle an informativen Vorträgen mit namhaften Referenten.

> Zum gesamten Arcade-Artikel