bdia setzt auf engen Austausch mit den Branchen-Spezialisten

Der bdia (bund deutscher innenarchitekten) fördert und stärkt seit mehr als 60 Jahren den Berufsstand der Innenarchitekten. Insbesondere setzt er sich als Berufsvertretung seiner Mitglieder für deren Interessen in der Öffentlichkeit und in der Wirtschaft und Politik ein. Zudem hat er die Aus- und Fortbildung von Innenarchitekten im Blick und versteht sich als Plattform für Informationen, Kommunikation und Erfahrungen.

Die Erfahrung zeigt: Für eine erfolgreiche Umsetzung von Bauaufgaben ist die Kommunikation und das gegenseitige Verständnis von Herstellern, Verarbeitern und planenden Innenarchitekten eine wichtige Voraussetzung.

Hund Möbelwerke im Förderkreis des bdia

Um diesen Wissenstransfer für eine nachhaltige Qualität in der Innenarchitektur dauerhaft zu etablieren und zu fördern, wurde 1989 der Förderkreis des bdia ins Leben gerufen, zu dem auch Hund Möbelwerke zählt. Dadurch erhält der Verband die Unterstützung der Unternehmen und Institutionen, welche somit die Ziele des bdia in besonderer Weise unterstützen.

In diesem Jahr ist das neue „bdia Handbuch Innenarchitektur 2019/20“ erschienen und präsentiert wieder die Vielfalt und Qualität der Projekte im „bund deutscher innenarchitekten“.

Neben 25 ausgewählten Projekten bietet das Nachschlagewerk des bdia drei Fachbeiträge zum Thema Arbeitswelten. „Im Grunde wollen wir, dass unser Arbeitsplatz wie ein Zuhause ist und nicht nur die Funktionskiste Büro ohne Platz für Individualität“, sagt Vera Schmitz, Präsidentin des bdia.

Die gesamte Pressemitteilung zu der neuen Ausgabe lesen Sie hier: Pressemittelung bdia

Hund Möbelwerke GmbH & Co KG
INFORMATIONSZENTRUM
Schwanhäuser Straße 2
97528 Sulzdorf a. d. L.

Telefon +49. 78 35. 6 35–0
Telefax +49. 78 35. 6 35–119
info@hund-moebel.de