Hund Möbel­werke GmbH & Co KG
INFOR­MA­TI­ONS­ZENTRUM
Schwan­häuser Straße 2
97528 Sulzdorf a. d. L.

Telefon +49. 78 35. 6 35–0
Telefax +49. 78 35. 6 35–119
info@hund-moebel.de

Ergonomie
Ergonomie im Büro

Die Wissen­schaft von der Gesetz­mä­ßigkeit mensch­licher Arbeit ist weit mehr als ein an den mensch­lichen Körper angepasster Tisch oder Stuhl. Die physio­lo­gische Kompo­nente ist immens wichtig, stellt aber nur einen Teilbe­reich der Ergonomie dar. Eine gute Ergonomie stellt Anfor­de­rungen an den Arbeits­ablauf, an die Arbeits­or­ga­ni­sation und letzt­endlich auch die Mensch-Maschine Schnitt­stelle. Im Büro vornehmlich den Bildschirm­ar­beits­platz. Zu einer gelun­genen ergono­mi­schen Gesamt­ein­richtung zählt beispiels­weise auch ein durch­dachtes Farbkonzept. Farben können eine nachhaltige Wirkung auf die Arbeits­pro­duk­ti­vität und auf den Wohlfühl­faktor im Büro haben. Die zuneh­mende Digita­li­sierung stellt die Ergonomie vor weitere Heraus­for­de­rungen, insbe­sondere in Hinblick auf die Mensch-Maschine Schnitt­stelle. Es gilt: Ergono­mische Überle­gungen müssen schon in die Planung von Büroräumen einbe­zogen werden. Je früher, desto besser. Im Folgenden soll der Schwer­punkt auf physio­lo­gische Kompo­nente der Ergonomie gerichtet sein.

Thales Steh-Sitz für mehr Ergonomie am Arbeits­platz.

Menschen, die den Großteil ihrer Arbeitszeit im Sitzen verbringen, klagen häufig über Schmerzen. Grund hierfür ist oft Bewegungs­mangel, der zu einer Reduzierung der Muskel­ak­ti­vität, einer Belastung der Bandscheiben und einer Beein­träch­tigung des Blutkreis­laufs führen kann. Die Bundes­an­stalt für Arbeits­me­dizin und Arbeits­schutz (BAUA) nennt als häufig auftre­tende Beschwerden Nacken- und Kopfschmerzen, Nacken-Schulter-Arm-Syndrome oder Kreuz- und Rücken­schmerzen. Diese Leiden können unter anderem auf unzurei­chende Arbeits­mittel und Möbel, vor allem Arbeits­tische und Stühle, sowie eine ungünstige Positio­nierung von Tastatur und Bildschirm zurück­ge­führt werden.

Thales Profi Steh-Sitz

Mehr Ergonomie am Arbeits­platz.

Stehen, sitzen, gehen. Die Erfolgs­formel für gesün­deres Arbeiten.

Arbeits­me­di­ziner raten davon ab, mehr als 50% der täglichen Arbeitszeit im Sitzen zu verbringen. Als Teil der betrieb­lichen Gesund­heits­för­derung wird etwa alle 20 Minuten ein dynami­scher Wechsel zwischen stehender und sitzender Tätigkeit empfohlen. Durch häufige Haltungs­wechsel während der Arbeit wird für eine gute Nährstoff­ver­sorgung der Bandscheiben, eine gute Durch­blutung der Musku­latur und damit auch eine ausrei­chende Sauer­stoff­ver­sorgung des Gehirns gesorgt.

Voraus­setzung dafür ist ein Arbeits­platz, der den häufigen Wechsel der Körper­haltung zwischen dynami­schem Sitzen, Stehen und Bewegen auch zulässt. Thales Steh-Sitz ermög­licht diesen empfoh­lenen Haltungs­wechsel einfach und bequem durch die werkzeuglose Schnell-Höhen­ver­stellung des Arbeits­ti­sches. Mit dieser ergono­mi­schen Lösung kann Bewegungs­mangel und Arbeits­un­fä­higkeit aktiv bekämpft werden.

ergonomie-steh-sitz-anteil-koerperhaltung

M8

Erfolg­reich besprechen.

Design­linie für anspruchs­volles Arbeiten.