Hund Möbelwerke GmbH & Co KG
INFORMATIONSZENTRUM
Schwanhäuser Straße 2
97528 Sulzdorf a. d. L.

Telefon +49. 78 35. 6 35–0
Telefax +49. 78 35. 6 35–119
info@hund-moebel.de

Blendschutz

Der Frühsommer ist in Deutschland angekommen und bald stehen vielen Beschäftigten wieder hohe Temperaturen ins Haus bzw. ins Büro. Denn nicht überall gehören Klimaanlagen zur Standardausrüstung. Aber nicht nur hohe Temperaturen sind ein Grund, warum dem Blendschutz am Gebäude schon in der Planungsphase besondere Bedeutung zukommen sollte.

Die DGUV Information 215-444 gibt wertvolle Hilfestellung. So sehr wir uns über gutes Wetter und Sonnenstrahlen freuen und sie unser Wohlbefinden beeinflussen, so sehr kann mangelhafter Blendschutz bei visuellen Aufgaben stören und Gebäude sich durch hohe Außentemperaturen stark aufheizen, was sich negativ auf die Arbeitsleistung auswirkt. Verstärkt wird diese Herausforderung durch großflächige Fenster, wie sie in der modernen Architektur gerne Verwendung findet. Die DGUV, die im Dezember 2016 überarbeitet veröffentlicht worden ist, zeigt Beispiele zu unterschiedlichen Sonnenschutzsystemen, die außen- oder innenliegend oder auch zwischen den Fensterfronten angebracht werden können. Vor- und Nachteile dieser unterschiedlichen Sonnenschutzsysteme werden ausführlich vorgestellt. So schützt der außenliegende Blendschutz am wirkungsvollsten vor Wärmeeinstrahlung und ein Öffnen der Fenster beeinträchtigt nicht den Schutz vor Blendung. Dem entgegen steht eine relativ hohe Windabhängigkeit und ein hoher Montageaufwand. Wichtig ist, dass sich im Vorfeld, schon in der Gebäudeplanung, ausreichend um das Thema Blend- und Sonnenschutz gekümmert wird. So weist die Broschüre auf wichtige Interdependenzen hin. Auch benachbarte Gebäude können beschatten oder Sonnenstrahlen reflektieren.

> Zur DGUV Information 215-444

> Zur VBG