Hund Möbelwerke schließt Geschäftsjahr 2017 sehr erfolgreich ab

Eine innovative Produktpolitik und die fokussierte Vertriebsarbeit führten auch im vierten Jahr in Folge zu einem überdurchschnittlichen Wachstum. Dank einer weiteren Umsatzsteigerung von ca. 8 % im Vergleich zum Vorjahr wurde ein Umsatz von 27 Mio. Euro erreicht. Der Branchenverband IBA (Industrieverband Büro und Arbeitswelt) zieht seinerseits ebenfalls eine positive Bilanz des Geschäftsjahres 2017, denn für den Bereich Büromöbel ergab sich ebenfalls ein branchenweiter Umsatzzuwachs gegenüber dem Vorjahr, wenngleich er eher etwas geringer ausfallen wird.

Hund Möbelwerke schließt das vergangene Jahr mit einem Umsatzrekord von 27 Mio. Euro ab. „Auch wenn wir uns in einer sehr kompetitiven Branche mit den entsprechenden Margen bewegen“, so Geschäftsführer André Hund, „sind wir stolz auf diesen Umsatz. Der Ausblick auf das kommende Jahr stimmt vorsichtig optimistisch. „Die Bäume wachsen nicht in den Himmel“, so André Hund, „der Auftragseingang liegt doch merklich unter dem des Vorjahres.“

Die wachsende Bedeutung der Digitalisierung,  Vernetzung und Kommunikation ist an einen zunehmenden Anspruch an die IT-Infrastruktur und Datensicherheit geknüpft. Die neu entwickelte Produktlinie Enercon steht auch dieses Jahr ganz im Fokus der Vertriebspolitik. Mit Enercon bietet Hund Möbelwerke die Möglichkeit, Büroräume in Ihrer ganzen Tiefe mit der entsprechenden Kabelinfrastruktur zu erschließen. 2018 stellt Hund Möbelwerke erstmalig Enercon einem fachkundigen Publikum auf der Messe INservFM in Frankfurt vor. Die kleine aber feine Facility Management Messe und der zeitgleich stattfindende Kongress sind der ideale Ort, um ein solches Produkt vorzustellen. Denn auch im Facility Management geht es um den Erhalt bzw. die Steigerung von Vermögenswerten, zu denen auch die Büroeinrichtung zählt.

Enercon

Besonders gefreut hat Hund Möbelwerke, dass der Technologiepark Offenburg (TPO) mit Enercon-Produkten ausgestattet werden durfte. Zusammenarbeit, Kommunikation, Arbeit im Team. Die Begriffe, die beim Thema Digitalisierung der Arbeitswelt fallen, haben oft einen gemeinsamen Nenner. Der Bedarf an unterschiedlichen Formen der Zusammenarbeit steigt. Abteilungsgrenzen werden unwichtiger, verschwinden mancherorts ganz. Folgerichtig hat sich die von der WRO (Wirtschaftsregion Ortenau) initiierte Gründerinitiative StartUp.connect getauft. Miteinander in Beziehung setzen, verbinden, vernetzen. „Wir unterstützten das neue Co-Working Center der Wirtschaftsregion Ortenau“, so Hendrik Hund, Geschäftsführer Hund Möbelwerke. „Hier können Existenzgründer und solche, die es werden wollen, oder die einfach nur gute Ideen haben, zu günstigen Konditionen zusammenarbeiten. Mit unserer Einrichtung wollen wir helfen, ein kreatives Umfeld zu schaffen, aus dem heraus Innovationen erdacht und entwickelt werden, die unsere Region stärken werden“, so Hendrik Hund. Auch Hund Möbelwerke ist als traditionsreicher Büroeinrichtungshersteller darauf angewiesen, dass sich Offenheit, Innovation und Netzwerke weiter entwickeln, und uns unsere Heimatregion weiterhin ein zukunftsorientiertes Umfeld und einen produktiven Nährboden bietet. Gerade in den offenen Strukturen des Gründungszentrums ist die physische IT-Sicherheit ein großes Thema, ebenso die Möglichkeit externe Stromkreise zur Verfügung zu stellen, damit sich jeder an jedem Arbeitsplatz neu niederlassen und einloggen kann.

Das Stichwort Digitalisierung wird weiterhin die große Herausforderung für das Unternehmen und die gesamte Branche in den kommenden Jahren. Hund Möbelwerke erlebt den Wandel von mehreren Seiten. Neue Wettbewerber treten auf den Plan, Prozesse müssen vereinfacht und beschleunigt werden. Auch die Anforderungen an die Büroeinrichtung wandeln sich. Deshalb wurde im vergangenen Jahr auch in diesem Bereich investiert. Die dafür notwendige Software konnte implementiert und die dazu gehörige Hardware wie Laptops, Handscanner und Drucker angeschafft werden. Durch das neue System wird ein Möbel-Qualitätsetikett erzeugt und der Produktdurchlauf durch die Endkontrolle über Verladung und Auslieferung via Barcodescannung dokumentiert. Das neue Qualitätsetikett enthält nicht nur den Namen des Prüfers der Endkontrolle, sondern auch die Nummer der Auftragsbestätigung. Die Positionsnummer ist ebenfalls auf dem Etikett aufgedruckt. So gewährleistet Hund Möbelwerke auch nach Jahren eine eindeutige Zuordnung des Produkts.  „Es ist ein weiterer Schritt in Richtung einer stärkeren Digitalisierung unserer Prozessabläufe. Dafür unternehmen wir im Moment zum Teil parallel und zum Teil unabhängig voneinander mehrere Schritte, um ein höheres Servicelevel und eine Beschleunigung der Prozessabläufe zu erreichen“, so Hendrik Hund.

Neben diesem neuen Qualitätsetikett wurde auch die elektronische Quittierung des Lieferscheins eingeführt, die im Falle einer Reklamation den Innendienst umgehend elektronisch informiert und erste Schritte zur Reklamationsbehebung einleitet. Eine neue Website in responsive-fähigem Design ging ebenfalls online und ist der zentrale Dreh- und Angelpunkt der digitalen Strategie von Hund Möbelwerke. Ein neues ERP-System in den kommenden Jahren wird folgen.

Im Bereich der Investitionen wird sich Bedeutendes tun. Am Standort Sulzdorf wird ein siebenstelliger Betrag in eine neue Containervorfertigung investiert. Am gleichen Standort entsteht ein neues Ausstellungsgebäude, das die Marke Hund Möbelwerke nicht nur viel besser erlebbar macht, sondern auch moderne Räumlichkeiten für Seminare bietet. Hier sieht sich Hund Möbelwerke immer stärker auf dem Weg zu einer Art Wissensfabrik („knowledge factory“).

Auch in diesem Jahr freut sich das Unternehmen über die Verleihung einer prestigeträchtigen Auszeichnung. Der Rat für Formgebung hat den in Kooperation mit der Düsseldorfer Innenarchitektin Heike Falkenberg entwickelten M-Move einen Preis in der Kategorie „Winner“ beschert. „Das hatten wir bisher noch nicht“, so Geschäftsführer André Hund, „entsprechend stolz sind wir darauf.“

Gewinner von GDA 2018 - Schreibtisch M-Move

Der M-Move wird auch auf der diesjährigen ORGATEC ein Highlight auf unserem Messestand sein. Die internationale Leitmesse für moderne Arbeitswelten öffnet vom 23.-27.10.2018 ihre Tore für das Fachpublikum. Unter dem Motto „Culture@work“ zeigt sich die Messe als ganzheitliche Eventplattform für neue Arbeitswelten.

> Download Pressemitteilung als PDF

> Weitere Informationen zu M-Move

Hund Möbelwerke GmbH & Co KG
INFORMATIONSZENTRUM
Schwanhäuser Straße 2
97528 Sulzdorf a. d. L.

Telefon +49. 78 35. 6 35–0
Telefax +49. 78 35. 6 35–119
info@hund-moebel.de

 

 

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück